Logo

Frühe Hilfen

Wenn ein neues Familienmitglied einzieht, wird einiges auf den Kopf gestellt. Vieles ist neu und man ist vielleicht unsicher und weiß nicht genau, wie man sich verhalten soll. So geht es vielen Eltern. Aus diesem Grund gibt es frühe Hilfen, die junge Familien unterstützen und stärken.

Frühe Hilfen sind Angebote für Familien ab der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr der Kinder. Sie umfassen praktische Hilfen, Beratung, Vermittlung und Begleitung. Frühe Hilfen richten sich grundsätzlich an alle Eltern. Ein besonderer Fokus liegt auf den Familien die sich gerade in einer schwierigen Lebenslage befinden und das Gefühl haben, mit der Situation nicht mehr alleine klar zu kommen, und sich dringend Unterstützung wünschen.

Die Angebote der Frühen Hilfen werden in Netzwerken Frühe Hilfen koordiniert. In den Netzwerken arbeiten Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen zusammen. Jedes Netzwerk hat eine oder mehrere Anlaufstellen für Eltern. Sie lotsen Eltern zu den Hilfen, die sie brauchen.

In Emmerich am Rhein gibt es seit dem Jahr 2013 ein Netzwerk Frühe Hilfen. In dem Netzwerk sind Beratungsstellen, der Kinderschutzbund, Kindertageseinrichtungen sowie Träger der Familienbildung und das Jugendamt vertreten. Das Netzwerk hat einen Flyer herausgegeben, der alle wichtigen Anlaufstellen aufführt und so eine gute Übersicht für Eltern bietet.

Es gibt unterschiedliche Arten von Hilfen. Manche kommen zu den Familien nach Hause und manche müssen die Familien selbst aufsuchen. In Emmerich gibt es z.B.:
  • Familien- und Erziehungsberatungsstellen
  • Willkommensbesuche durch den Kinderschutzbund
  • Hebammen und Familienhebammen
  • Schwangerschaftsberatung
  • Beratung bei Gedeihstörungen (z.B. wenn das Kind viel schreit)
  • Kurse für die gesunde Entwicklung des Kindes in den Familienbildungsstätten
  • Familyplus Baby (ein aufsuchendes Angebot vom Anna-Stift)
  • Familienfrühstück am Brink, wo man ganz zwanglos Kontakte knüpfen kann

Alle Anbieter finden Sie in unserem Flyer:



Wenn Sie Fragen haben ist Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Emmerich: Anja Bauer, Tel. 02822/ 75 14 10 oder per Email: anja.bauer@stadt-emmerich.de


Weitere Informationen und praktische Tipps bietet Ihnen die Seite: www.elternsein.info

pro kids Emmerich - Netzwerk Kinderförderung | Geistmarkt 1 | 46446 Emmerich am Rhein
Tel.: 0 28 22 / 75-1402 | Fax: 0 28 22 / 75-1499 | E-Mail: prokids@Stadt-Emmerich.de | www.prokids-emmerich.de